SAP Kundenaufträge im Jahr 2024

Maximilian Gräf
UX Consultant & Geschäftsführer
14
.
01
.
2024
Screenshot der Fiori Standardanwendung "Manage Sales Orders - Version 2" zum Verwalten von Kundenaufträgen

Inhalt

Die SAP GUI Transaktionen VA01, VA02 und VA03 sind auch 2024 noch in Verwendung

Die SAP GUI Transaktionen: VA01, VA02 und VA03 sind oft integrale Bausteine im Vertrieb mit SAP.

Wir schreiben das Jahr 2024 und SAP Kundenaufträge spielen immer noch eine wichtige Rolle in der digitalen Abbildung von Shops und Bestellprozessen. Seit über drei Jahrzehnten vertrauen viele Unternehmen auf die klassischen SAP-GUI Transaktionen: VA01, VA02 und VA03 für das Erstellen, Anzeigen und Ändern von Kundenaufträgen. Diese haben sich zwar bewährt, zeigen aber mittlerweile deutliche Zeichen der Überalterung.

Herausforderungen für Vertriebsexperten bei Verwendung der Altanwendungen

Vertriebsexperten, die SAP-Systeme nutzen, berichten zunehmend von ergonomischen Mängeln in diesen Anwendungen. Der digitale Vertrieb hat sich in den letzten Jahrzehnten stark weiterentwickelt, und SAP hat darauf mit neuen Lösungen reagiert. Die Frage für Unternehmen ist nun: Wie kann die Auftragsverwaltung schneller, intuitiver und frustfreier gestaltet werden und wann sollte ein Umstieg auf modernere Lösungen erfolgen?

Die moderne Lösung: Fiori

Gegenüberstellung der SAP GUI Transaktionen: VA01, VA02 und VA03 zur neuen Fiori Standard App "Manage Sales Orders - Version 2".

SAP Fiori bietet einen frischen Ansatz. Es vereint die Funktionen von Anlegen, Anzeigen und Ändern von Kundenaufträgen in einer einzigen Anwendung. Dies sorgt für weniger Wechsel zwischen verschiedenen Transaktionen und eine verbesserte Benutzererfahrung. Die Fiori-Oberflächentechnologie mit dem aktuellen Horizon-Theme bietet in direktem Vergleich zu den SAP GUI Transaktionen ein modernes Design und eine verbesserte Struktur.

Die Fiori-Anwendung "Manage Sales Orders - Version 2"

  • Visuell ansprechender: Die Fiori-Anwendung ist im Vergleich zu den alten SAP GUI Transaktionen visuell moderner und strukturierter.
  • Effizientere Prozesse: Neben dem Aussehen sind auch die dahinterliegenden Prozesse und Interaktionen fortschrittlicher.
  • Benutzerfreundlicher: Die Anwendung ist benutzerfreundlicher, insbesondere in Bezug auf das Auffinden und Bearbeiten von Kundenaufträgen.

Individuelle Anpassungen werden auch bei der neuen Fiori Anwendung notwendig sein

Möglichkeiten für die Bereitstellung einer bestmöglichen Lösung im SAP-Bereich. Standard vs. Customizing vs. Eigenentwicklung

Trotz der fortschrittlichen Technologie von Fiori müssen Unternehmen berücksichtigen, dass individuelle Anpassungen ("Customizing") erforderlich sein werden, um die Lösung optimal zu nutzen. Dies kann bedeuten, dass einige Customizing-Arbeiten geplant und durchgeführt werden müssen, um die Fiori-Anwendung an die spezifischen Bedürfnisse und Prozesse des Unternehmens anzupassen. Dies umfasst beispielsweise das Einblenden von Z-Feldern oder das ausblenden von nicht benötigten Feldern, um die Benutzeroberfläche für die Anwender so einfach wie möglich zu gestalten.

Tipps für einen erfolgreichen Umstieg

Möglichkeit zum Parallelbetrieb der SAP GUI Transaktionen: VA01, VA02 und VA03, sowie der neuen Fiori Standardapp "Manage Sales Orders - Version 2".
  1. Parallelbetrieb Planen: Anstatt sofort komplett umzusteigen, empfiehlt sich ein sanfter Übergang mit Parallelbetrieb beider Systeme.
  2. Auf Customizing Achten: Die Anpassung der neuen Fiori-Lösung an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens ist entscheidend für den Erfolg und die Akzeptanz durch die Power User.
  3. Change Management Berücksichtigen: Die Umstellung auf eine neue Lösung erfordert sorgfältiges Change Management, besonders wenn es darum geht, langjährige Nutzer der alten Systeme zu überzeugen.

Fazit: Fiori als Basis für die Zukunft

Die Modernisierung von SAP-Kundenauftragsprozessen durch die Einführung von Fiori ist ein entscheidender Schritt in Richtung einer effizienteren und benutzerfreundlicheren Arbeitsumgebung. Dieser Übergang sollte jedoch sorgfältig geplant und durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass die neue Lösung den spezifischen Anforderungen des Unternehmens gerecht wird.

Ein Wechsel zu Fiori bedeutet nicht nur eine optische Aufwertung Ihrer Systeme, sondern auch eine signifikante Verbesserung in der Benutzererfahrung und Effizienz Ihrer Prozesse. Denken Sie daran: Die beste Lösung ist eine, die sowohl den Bedürfnissen Ihres Unternehmens als auch denen Ihrer Anwender gerecht wird. Viel Erfolg bei Ihrer Fiorisierung!

Unterstützung durch Futurisma

Futurisma unterstützt Großkonzerne und Bundesbehörden dabei, den Übergang zu Fiori-Anwendungen zu meistern. Mit Expertise im Design und Planung der Customizings hilft Futurisma Unternehmen, die Nutzerfreundlichkeit ihrer SAP-Landschaft zu verbessern.

Weitere Posts